Intiatorinnen & Mitwirkende

Initiatorinnen

Seyran Bostancı ist Sozialwissenschaftlerin (M.A) und promoviert zum Thema „Inklusion in Theorie und Praxis in Kindertageseinrichtungen“ an der Stiftung Universität Hildesheim. Zudem ist sie freie Mitarbeiterin des Instituts für den Situationsansatz/Fachstelle Kinderwelten und Fortbildnerin für den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung. Aktuell arbeitet sie am Forschungsprojekt zum Alltagserleben von geflüchteten Kindern bis 6 Jahren in Sammelunterkünften in Berlin und Umgebung (in Kooperation von ISTA/INA Berlin gGmbH und INIB e.V.)

Isabel Dean ist Kulturanthropologin/Europäische Ethnologin (M.A.) und promoviert zum Thema „Der Berliner Primarbereich als Ort ,guter Bildung für alle‘? Mechanismen rassistischer Diskriminierung im Übergang von Kita zu Grundschule“ an der Georg-August-Universität Göttingen. Sie ist aktiv im Landesausschuss für Migration, Diversität und Antidiskriminierung (LAMA) der GEW Berlin und Teil des Labor kritische Migrations- und Grenzregimeforschung an der Universität Göttingen.

Ellen Kollender ist Diplom-Politikwissenschaftlerin und promoviert zum Thema  „Zwischen interkultureller Öffnung und institutioneller Diskriminierung: Berliner Schulen, Eltern und Migrantenorganisationen im Netz innerstädtischer Dispositive um Schulerfolg, Integration und Partizipation“ an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Sie arbeitet dort bei Prof.in Mechtild Gomolla am Fachbereich für interkulturelle und vergleichende Bildungsforschung als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Darüber hinaus ist sie als Trainerin in der politischen Erwachsenenbildung in Istanbul und Hamburg tätig.

Hanna Mai ist Diplom-Pädagogin (Interkulturelle Pädagogik) und promoviert zum Thema „Biografisch-professionelles Wissen von Pädagog_innen of Color“ an der PH Karlsruhe. Zudem ist sie Mitglied im Landesausschuss für Migration, Diversität und Antidiskriminierung (LAMA) der GEW Berlin und Mit-Administratorin des Move-on-up Empowerment-Verteilers für People of Color.

Lili Rebstock ist Diplom-Pädagogin und promoviert zum Thema „Alltagsrassismus – Erfahrungen, Wissen und Widerstand von Jugendlichen of Color in Deutschland“ an der Universität Halle. Sie ist zudem ehrenamtliche Teamerin in der antirassistischen Bildungsarbeit beim Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC).

Unterstützer_innen

Hans-Böckler-Stiftung sowie die Stipendiatische Projektkommission der Hans-Böckler-Stiftung

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Berlin

Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie e.V.